Dieses Dokument beschreibt wie man mit Hilfe eines LVM Snapshots (siehe Backup von LVM Volumen) eine Xen Virtuelle Maschine wiederherstellt.

Es müsste vorab eine Backup Kopie der zu wiederherstellende virtuelle Maschine gezogen worden sein (Natürlich!). Wie man es für eine LVM basierte Xen virtuelle Maschine macht kann diesem Post entnehmen werden. Die Idee ist jetzt eine neue virtuelle Maschine anzulegen (mit den xen-create-image Befehl) und der Inhalt der neuen VM Platte mit dem der Backup Kopie zu synchronisieren. Idealerweise sollte die neue virtuelle Maschine mindestens gleicher Konfiguration sein wie die Maschine die wiederhergestellt werden soll (vor allem die Grösse der Festplatte). Anleitungen

  1. Zunächst eine neue virtuelle Maschine anlegen mit:

    xen-create-image --hostname=<name> --size=<xgb> --memory=<xmb> --swap=<xmb>  --vcpu=<x> --lvm=vg0 --ip=192.168.10.xx  --dist=wheezy
  2. Ins Verzeichnis wechseln, wo das Backup liegt und ggf extrahieren mit:

    tar -xfv <backup>.tar.gz

    sollte man ggf nicht genug Platz auf dem aktuelle System zum Entpacken haben, kann man als alternativ eine kleine Partition (z.B ein neues LVM Volume anlegen) mounten und die Backup Dateien dorthin extrahieren mit:

    z.B LVM Backup Volume benutzen

    lvcreate --size <xG> --name <backup> <VloumeGroup>
    mkdir /mnt/backup
    mount /dev/VolumeGroup/BackupVolume
    tar -xfv <backup>.tar.gz -C /mnt/<BackupPartition>
  3. Jetzt die Festplatte der oben angelegte VM mounten und mit dem Backup synchronisieren:

    mkdir /mnt/vmDisk
    mount /dev/VolumeGroup/vmDisk /mnt/vmDisk
    rsync -aAXv <Pfad zum Backup>/* /mnt/vmDisk/

    Pfad zum Backup immer vorher mit einem ls prüfen!!! Bei entpacken werden haufig parent Vezeichnissse erstellt!

  4. Anschließend werden ein paar Systemspezifischen Anpassungen gemacht, u.a Ip-Addresse, hostname usw... in folgende Dateien :

    cd /mnt/vmDisk
    vim etc/network/interfaces
    vim etc/hostname
    vim etc/hosts

    ggf weiteres anpassen.

  5. Neue VM festplatte unmounten und das entpackte Backup löschen:

    umount /mnt/vmDisk
    rm /mnt/vmDisk
    rm -r <Pfad zum Backup>

    oder falls das Backup auf eine LVM Volume entpack worden war

    umount /mnt/backuppunkt
    lvremove /dev/VolumeGroup/BackupVolume
  6. Ein Filesystem Check auf die neue VM Festplatte ausführen

    fsck.ext3 -y  /dev/VolumeGroup/vmDisk
  7. Neue wiederhergestellete VM starten :) :

    xm create <vmname>.cfg

Next Post Previous Post

Blog Comments powered by Disqus.